1. Schwimmbadtechnik

  2. Dosiertechnik

  3. Wassertechnik

  4. Automatisierung

  5. Schaltschrankbau

Unsere Dosierstationen für flüssige Schwimmbadchemie gewährleisten eine sichere und unterbrechungsfreie Chemikaliendosierung. Eine automatische Gebindeumschaltung wechselt selbsttätig vom leeren auf den vollen Kanister. Ein leeres Gebinde wird dem Betreiber optisch signalisiert, so dass dieser bei Gelegenheit für einen Austausch sorgen kann.

Um den unterschiedlichen Bedürfnissen gerecht zu werden, bieten wir die Dosierstationen in zwei Leistungsklassen an:

PHD-150

Station für die Dosierung von pH-Korrekturmitteln aus zwei Gebinden. Ist ein Gebinde leer, erfolgt ein automatischer Wechsel auf das andere Gebinde. Leere Gebinde werden optisch angezeigt. Geeignet für den Anschluss an eine vorhandene Mess- und Regelanlage mit potenzialfreiem Schaltausgang oder analogem Signal 4..20-mA für die pH-Dosierung. Verschleißarme Schlauchpumpen mit Schrittmotor. Lieferung inklusive Sauglanzen und Sicherheits-Auffangwanne.

Technische Daten:

Förderleistung: max. 150 ml/Minute (entspricht 9,0 l/h)
Versorgungsspannung: 230V~ (Anschlussleitung mit Schuko-Stecker)
Schutzart: IP65

PHD-75

Station für die Dosierung von pH-Korrekturmitteln aus zwei Gebinden. Ist ein Gebinde leer, erfolgt ein automatischer Wechsel auf das andere Gebinde. Leere Gebinde werden optisch angezeigt. Geeignet für den Anschluss an eine vorhandene Mess- und Regelanlage mit potenzialfreiem Schaltausgang für die pH-Dosierung. Verschleißarme Schlauchpumpen mit Getriebemotor. Lieferung inklusive Sauglanzen und Sicherheits-Auffangwanne.

Technische Daten:

Förderleistung: max. 75 ml/Minute (entspricht 4,5 l/h)
Versorgungsspannung: 230V~ (Anschlussleitung mit Schuko-Stecker)
Schutzart: IP65

Anmelden

Neuigkeiten

Neue Kieselgur Transcend ND60™

Neu entwickelte Kieselgur ist frei von kristallinen Kieselsäuren.

Immer wieder entstehen Diskussionen hinsichtlich möglicher Gefahren beim Umgang mit Kieselgur. Personen, die in ihrem Berufsalltag Kieselgur verwenden oder verarbeiten, sind Stäuben ausgesetzt, die einen bestimmten Anteil an kristallinen Kieselsäuren enthalten. Diese stehen im Verdacht, krebserregend zu sein.

Weiterlesen ...

Netzwerke

Follow Us On Twitter - Image
Facebook Image

 

©2019 - Olaf Dirkes Anlagen- und Steuerungstechnik